Schöne Kinderjahre – aber Pflichten

Mein Bruder und ich hatten schöne Kinderjahre. Wir besaßen etliche Spielsachen, ich hatte einen Puppenwagen mit zwei Puppen, eine kleine Puppenstube, einen kleinen Kaufmannsladen und ein kleines Kaffeeservice. Mein Bruder hatte ein Schaukelpferd, einen Handwagen, an dem sein Name stand. Dann hatte er noch kleine Schimmel auf Rädern mit einem Wagen dahinter, eine kleine Eisenbahn, eine Dampfmaschine und einen Stabilbaukasten.

Wir hatten schon früh Pflichten: Holz reinholen, Hühner füttern und Eier su-chen. In den Heuerhäusern war ein offenes Flett, der Herd stand oben auf der Diele, daneben der Viehkessel, so dass der Rauch zur Diele ging. Oben im Haus war ein „Wiemen“, wo Würste, Speck und Schinken geräuchert wurden. Wir mussten auch für den Bauern mit räuchern.